Paul - Gerhardt - Allee WA 2.1 Neubau eines Wohngebäudes mit circa 280 Wohnungen und einer Tiefgarage - Realisierungswettbewerb Engere Wahl

Die vom Bebauungsplan vorgegebene Großform wird durch Vor- und Rücksprünge sowie eine unterschiedliche Höhenentwicklung in einzelne Baukörper gegliedert. Die Differenzierung der Baukörper wird zusätzlich durch unterschiedliche Farbtöne der Klinkerfassade unterstützt. Trotz des großen Volumens entsteht ein harmonisches und maßstäbliches Ensemble mit fein abgestimmter Höhen - und Tiefenstaffelung sowie einer warmen und wohnlichen Fassadenanmutung.