Willibaldstraße 148 - 154 / Krokusstraße 63 - 69  Energetische Sanierung von drei Bestandsgebäuden mit 85 Wohnungen und Aufstockung von 26 Wohnungen

Die drei Bestandsgebäude in der Willibaldstraße 148 – 152, Willibaldstraße 154 und Krokusstraße 63 – 69 in 80689 München wurden im Jahr 1964 errichtet. Sie sind vollunterkellert und verfügen jeweils über vier oberirdische Geschosse. Die Dächer waren damals übliche Flachdächer mit hinterlüftetem Kaltdachaufbau. Es gab keinen Aufzug. Alle Außenbauteile entsprachen dem energetischen Standard von 1964. Die Wohnungen wurden mit Gaseinzelöfen geheizt, die Abgasführung erfolgte über die Fensterbrüstungen. Die Bäder waren stark sanierungsbedürftig.
Die Gebäude wurden wegen der oben geschildertenBestandssituation energetisch saniert.
Die geplanten Maßnahmen betrafen in erster Linie die Außenwandflächen, die Fenster,
das Dach und die Kellerdecke. Die Bestandsloggien wurden abgeschnitten und durch
Stahlkonstruktionen ersetzt.
Ergänzend wurde die bestehende Gebäudetechnik durch moderne Anlagen ersetzt.
Innerhalb der Wohnungen wurden die Bäder saniert und an Stelle der bestehenden Gaseinzelöfen Heizkörper angeordnet. Standard Energie - Effizienzhaus 100.
Die Maßnahme wurde im bewohnten Zustand durchgeführt !
Ein besonderer Erfolg des Projekts war die Zustimmung der Genehmigungsbehörde für
ein zusätzliches Baurecht in Höhe von circa 1.750m2 Wohnfläche in Form der Aufstockungen. Die beiden bestehenden Zeilen wurden deshalb eingeschossig in vorgefertigter Holzbauweise aufgestockt, das Punkthaus zweigeschossig in Massivbauweise.
  • PDF