Fraunhoferstraße 34  Neubau eines Wohngebäudes und einer Tiefgarage - Planungswettbewerb, 3.Preis 

Das neue Haus an der Erhardt-, Fraunhofer- und Baaderstraße schließt die seit langem offene Lücke im Stadtgrundriss. Ganz selbstverständlich verbindet der monolithisch erscheinende, prismatische Baukörper die Traufen der angrenzenden Bestandsgebäude an der Erhardtstraße 2 und Baaderstraße 63 zu einem harmonischen Ganzen. Im Zwiegespräch mit dem gegenüberliegenden Gebäude Auenstraße 2 entsteht ein besonderer Eingang zur Stadt und eine eigenständige und repräsentative Adresse. Ein leichtes Verschwenken der Längsfassade an der Fraunhoferstraße leitet zum neu gestalteten Straßenplatz am U - Bahnzugang über. An der Baaderstraße fasst der neue Baukörper diesen Platz und gibt Ihm durch eine stattliche Fassade den gewünschten Halt. 
  • PDF